WOHNHAUS IN DELFT

Umbau

Delft / Niederlande, 2009

Die kleine denkmalgeschützte Doppelhaushälfte aus dem 18. Jahrhundert mitten in Zentrum der alten Handelsstadt Delft sollte für eine zeitgemäße Wohnnutzung saniert und umgestaltet werden. Innerhalb der historischen Hülle wurden dafür die Funktionsbereiche völlig neu geordnet. Der Essbereich rückt aus dem dunklen Erdgeschoss ins Obergeschoss und erhält als zentraler Raum den Terrassenzugang mit Blick über die Dächer der Nachbarschaft. Die Küche wird aus dem rückwärtigen Anbau im Erdgeschoss an die Straßenseite ins Obergeschoss verlegt. Durch eine leichte Absenkung dieses Raumes erhält die darüber liegende Galerie genügend Kopfhöhe, um dort einen Arbeitsplatz unterzubringen. Der Schlafbereich wandert aus dem Obergeschoss ins Erdgeschoss und profitiert dort von der Nähe zum Bad und einem eigenen Außenbereich, der anstelle des ehemaligen Anbaus angelegt wurde.

Während Schlafbereich und Küche als geschlossene Volumen artikuliert wurden, sind Eingangsbereich, Essbereich und Arbeitsgalerie über offene Treppen in Sichtkontakt miteinander verbunden.