WEINGUT KARTHÄUSERHOF
Wettbewerb mit Hille Architekten BDA

Trier-Eitelsbach, 2017

Im Weingut Karthäuserhof bei Trier, einer denkmal-geschützten konglomeraten Gebäudeanlage, sollen die Funktionen neu geordnet und erweitert werden. Der Entwurf versucht die charakteristische räumliche Figur der Anlage durch Rückbau und Freilegung der historischen Zeitschichten wieder sichtbar zu machen und die drei Funktionen Produktion, Vermarktung und Wohnen sinnvoll darin zu ordnen.

Die Produktion bildet mit der alten Kelterhalle den Auftakt des Ensembles. Der Bereich Vermarktung wird in der hofumschließenden Gebäudespange als zusammen-hängende Abfolge von Vinothek, historischem Probier-zimmer, Weinstube, Gartenterrasse und Festscheune konzipiert. Das frei im Hof stehende mächtige  Wohnhaus erhält einen lichterfüllten Treppenhauskern, um den herum die Wohnräume neu organisiert werden.